Ammonium

Aus Vitipendium
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ammonium (NH4+) ist eine wichtige Stickstoff-Verbindung in Boden und Pflanze. Dieses Kation (NH4+) entsteht aus der Reaktion von Ammoniak mit Wasser. Ammonium wird beim Humusabbau (Ammonifikation) gebildet.

Die Zufuhr ist durch synthetischer N-Dünger (Ammoniumsulfat, Ammoniumnitrat), sowie durch tierische und menschliche Fäkaldünger (Klärschlamm, Gülle, Stallmist) möglich. Eine Aufnahme in die Pflanze erfolgt über Wurzel und Blatt. Ammonium unterliegt im Boden nur einer geringen Auswaschungsgefahr (Anlagerung, Fixierung). Durch Ammoniak-Verflüchtigung (basische Böden) und chemische Denitrifikation (Verdichtungen, Staunässe) können gasförmige Verluste auftreten. Durch mikrobielle Umwandlung (Nitrifikation) des Ammoniums entsteht Nitrat.

Einzelnachweise


Literaturverzeichnis

  • Schumann, F. (1998): Weinbaulexikon. Meininger Verlag GmbH, Neustadt an der Weinstraße: 294 Seiten, ISBN 3-87524-131-2.