Abfüllung und Vertrieb

Aus Vitipendium
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wenn der Wein schließlich für den Vertrieb fertig ist, wird er abgefüllt, gelagert und schließlich verkauft. Es ist sehr wichtig, dass der Winzer für das Abfüllen den richtigen Zeitpunkt findet.

Voraussetzungen für das Abfüllen

Wichtige Voraussetzung zur Abfüllung ist die „Füllreife" eines Weines. Wie schon während der Entwicklungszeit des Ausbaues kommt es auch hier auf die geübte Zunge des Kellermeisters an, den richtigen Weg und den richtigen Zeitpunkt der Abfüllung zu bestimmen. Auch einige einfache Untersuchungsverfahren stehen dazu zur Verfügung. In der Regel sind die Weine vor der Abfüllung keimfrei, insbesondere dann, wenn die Weine noch unvergorenen Zucker enthalten.

Füllgefäße

Die früher übliche „Verzapfung" von Wein in Gaststätten aus dem Fass hatte zu viele Nachteile. Heute wird Wein fast grundsätzlich in 0,375-, 0,75- und 1-Liter-Flaschen abgefüllt. Die Glasflaschen sind überwiegend mit einem Korken verschlossen. Drehverschlüsse würden zwar wirksam den sogenannten Korkengeschmack verhindern, finden aber wenig Gnade beim Verbraucher. Ebenso ungern befasst man sich mit exotischen Verpackungsbehältern wie „bag in box" oder „Blocpak" aus Kunststoffmaterialien.

Lagerung

Die abgefüllten Weine benötigen zumindest ein Zwischenlager von 4-6 Wochen um die „Flaschenkrankheit" zu überwinden, d. h. zur Ruhe zu kommen. Meist lagern die Weine in gleichmäßig temperierten Lagerräumen, ausgestattet mit Flaschenkapsel und Etikett oder noch ohne die empfindliche Ausstattung. Beim Erzeuger wird man ferner Vorsorge treffen, dass die unerwünschte Korkmotte den Korken nicht angreifen kann.

Versand

Der Versand verursacht keine Probleme, höchstens Kosten. Deshalb ist die Selbstabholung eine angenehme Verpflichtung, da sich die beiden Partner, Winzer und Verbraucher, näher kennenlernen. Gerade dieser persönliche Kontakt zum Betrieb und zum Erzeuger der edlen Tropfen schafft ein beglückendes Vertrauensverhältnis.

Einzelnachweise


Literaturverzeichnis

  • Adams, K., Jakob, L. & F. Schumann (1997): Weinkompendium. 2. Auflage, Verein der Absolventen der Staatlichen Lehr- und Forschungsanstalt für Landwirtschaft, Weinbau und Gartenbau, Neustadt an der Weinstraße: Artikel 313.